Charisma hilft beim Change Management

Charisma ist im Rahmen des Change Management eine wichtige Eigenschaft – ich denke das kann jeder nachvollziehen. Früher hieß es Charisma hat man oder nicht. Inzwischen sind viele Experten überzeugt: Man kann Charisma lernen.

Dazu muss allerdings zunächst mal definieren, was bedeutet Charisma überhaupt? Letztendlich erkennt man Charisma daran, wie Menschen auf andere Menschen wirken. Inwieweit sie in der Lage sind andere Menschen oder sogar Menschenmassen für sich und ihre Ideen zu begeistern. Oder kurz gesagt: es zeigt sich in der Interaktion mit anderen Menschen!

Was kann jeder von uns aber jetzt dafür tun, um charismatischer zu wirken und die gewünschte Wirkung auf andere Personen zu haben, zum Beispiel in einer Präsentation oder Rede? Üben, üben, üben … aber was? Die Forschung hat hierzu in der den letzten Jahren zwölf Aspekte identifiziert:

Wie unterstütze ich Change Management mit Charisma?

Folgende Aspekte helfen Ihnen dabei

  • Metaphern nutzen
  • Geschichten und Anekdoten erzählen
  • starke Kontraste setzen
  • Auflistungen nutzen
  • rhetorische Fragen verwenden
  • Überzeugung demonstrieren
  • Spiegeln & verstärken der Emotionen der Zuhörerschaft
  • Das setzen hoher Ziele / Erwartungen für einen selbst und die Zuhörerschaft
  • Die Überzeugung kommunizieren, dass man diese erreicht
  • eine ausgeprägte Gestik
  • eine expressive Mimik
  • eine stark modulierte Stimme

Tests haben gezeigt, dass man durch Training dieser Aspekte sein auftreten deutlich charismatischer gestalten kann. Das ist doch sicher eine gute Nachricht, denn dieses Charisma hilft einem sicherlich die Kollegen leichter von der nächsten Veränderung zu überzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.