Fehler bei digitalen Transformationsprojekten

Aus Angst einen Fehler bei digitalen Transformationsprojekten zu begehen, schließen viele Unternehmen vor wichtigen Entscheidungen ihre Augen. Bei manch abenteuerlichen Vorhaben mag Dies auch Sinn machen. Jedoch steht auch fest, dass ein nicht Anpassen beziehungsweise Weiterentwickeln an Trends, die Bedürfnisse der heutigen digitalen Verbraucher und Märkte nicht befriedigt. Langfristig schaden sich die Firmen, da sie sich quasi in das eigene Fleisch schneiden. Eventuell noch schlimmer: Sie bleiben komplett auf der Strecke liegen.

Schon lange steht fest, dass die digitale Transformation keine Option mehr ist, sondern vielmehr eine Notwendigkeit. Das Problem ist, dass es nicht nur ausreicht zu sagen, dass Sie eine “digitale Transformation” durchführen werden – denn die Umsetzung ist der essenzielle Part, der doch so oft scheitert.  Unvorhersehbare Hindernisse tauchen auf und ohne ausreichende Vorbereitung wird ihr Team diesen hoffnungslos ausgesetzt sein. In der Regel gibt es aber folgende Grundbausteine, die zu beachten sind bevor sie der digitalen Transformation vor Augen treten. Digitale Transformationsfehler können so vermieden werden- Sie sparen Zeit, Arbeit aber vor allem auch Geld! 

Fehler bei digitalen Transformationsprojekten
Fehler bei digitalen Transformationsprojekten

Die Hürden bei digitalen Transformationsprojekten

“Wir wissen nicht, was wir tun.” Bei weitem einer der größten Fehler der digitalen Transformation ist heute ein allgemeiner Mangel an Konsens darüber, was digitale Transformation ist und was sie konkret für das Unternehmen bedeutet. Die digitale Transformation soll das Kundenerlebnis und vor allem die Effizienz verbessern. Aber dies ist nicht möglich ohne strategisch in die Geschäftsziele eines Unternehmens eingebunden zu sein. Die Übernahme von Technologie, um der Übernahme von Technologie Willen ist keine digitale Transformation. 

  • Keine ausgearbeiteter Plan und keine klar definierten Ziele
  • Nicht Einbeziehung der C-Suite
  • Der digitale Transformation findet nicht in alle Abteilungen Anklang
  • Unverständis über die Bedeutung einer digitalen Transformation

Die Strategie der digitalen Transformationsprojekten muss an der Spitze beginnen und dann dem gesamten Unternehmen schmackhaft gemacht werden. Jeder Mitarbeiter muss verstehen, was er tut, warum es wichtig ist und wie es in die Gesamtziele passt. Was uns zum nächsten Fehler bringt- digitale Transformation ist keine einmalige Sache, die man abhaken kann, sondern eine Allzeit-Aufgabe. Ähnlich wie in der Fashion Industrie, schläft der Wandel von neuen Trends nie, die Frage ist deshalb nur, ob man den Trends folgt oder für sich entscheidet dem Last-Season Mantel treu zu bleiben.

Die digitale Transformation verändert alles in unserem Unternehmen, und wir müssen uns mit ihr verändern. Das bedeutet einen Blick auf alte Rollen zu werfen und diese neu zu definieren. Was müssen unsere Mitarbeiter tun, um effizient zu arbeiten und den Unternehmen effektiv zu dienen. Nichtanerkennung von Fähigkeits-/Wissenslücke ist ein digitaler Transformationsfehler, der vor allem CIO’s bekannt sein sollte.

Weitere Faktoren bei Digitalisierungsprojekten

Ebenso sollten wir differenzieren, welche Technologien unserem Unternehmen letztendlich wirklich einen Mehrwert bieten und abwiegen in wie fern sich das digitale Transformationsprojekt lohnt.

  • Die Kosten der Digitalisierung nicht abzuwiegen

Populäre Technologien übernehmen, obwohl diese Technologien in Wirklichkeit überhaupt keine strategische Bedeutung für das Unternehmen haben, ist definitiv kein Einzelfall. Wir schauen uns die Daten nicht richtig an, gehen Kosten-Nutzen Analysen nicht richtig durch. Bevor Sie also in teure Technologieprojekte investieren, sollten Sie relevante Daten prüfen, um eine datengestützte Entscheidung zu treffen. Dabei sollte man sich nicht nur auf KI verlassen, sondern auch den gesunden Menschenverstand einschalten.

Wir sind überwältigt, denn die digitale Transformation beinhalten eben nicht nur die Installation einer neuen Software auf den Computern Ihres Teams. Es ist nicht Etwas, was man an einem Tag oder einem Jahr machen kann. Tatsächlich ist es nichts, was jemals als abgeschlossen gilt, wenn man bedenkt, wie schnell sich die Technologie verändert. 

  • Prokrastinieren und nicht Ausführen von Plänen

Der Versuch, zu viel zu früh umzusetzen, führt zu Überwältigung und Entmutigung. Der wichtigste Teil des Prozesses ist die Erstellung einer festen digitalen Transformationsstrategie, die Sie intelligent durch den digitalen Transformationsprozess führt. Jede Technologie, die Sie einsetzen, wird sich in irgendeiner Weise auf jede Abteilung in Ihrem Unternehmen auswirken. Es wird Prozesse, Prioritäten und Positionen verändern. 

  • Fehlende erforderliche Fachkräfte und Nachahmung

Schließlich besteht eine weitere Falle darin, die gleiche digitale Transformation wie Ihre direkten Konkurrenten abzubilden, d.h. Unternehmen, die das gleiche oder ähnliche Produkt mit einem ähnlichen Geschäftsplan anbieten. Das Einstellen von adäquaten Fachkräften kann diesen Fehler vermeiden, da diese mit einem frischen Blick auf Ihr Unternehmen schauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.