ProcessCoder – als Ergänzung zu DevOps

Wir brauchen ProcessCoder neben DevOps! Sie müssen als “Scharnier” zwischen der Business Seite und unseren technischen Experten wirken. So oder so ähnlich endet vor ein paar Tagen eine Unterhaltung mit einem Kollegen. Im Rahmen der Diskussion haben wir uns darüber unterhalten welche Ressourcen wir im Team brauchen und so den Begriff der ProcessCoder etabliert.

Was sind sind ProcessCoder eigentlich?

Nach unserer Definition sind es Personen im Team, die folgende Fähigkeiten mitbringen:

  • einerseits die auf der einen Seite in Unternehmensprozessen denken und diese auch analysieren, definieren und gestalten möchten (Process)
  • und auf der anderen Seite die Fähigkeiten haben diese in IT-Systemen wirklich technisch umzusetzen, zu programmieren (Coder).

Während der DevOP eher Softwaretechnische Ausrichtung hat, ist der Fokus des ProcessCoder auf die Umsetzung der Geschäftsprozesse.

Warum sind diese Personen so wichtig für ein Team?

In der heutigen Zeit mit Digitalisierung, digitaler Transformation, Industrie 4.0 und wie die Schlagworte alle heißen spielt doch eines immer eine Rolle: Wie bekommt man Geschäftsprozesse so gestaltet, dass sie automatisierbar sind und wie bekommt man das Ergebnis in IT-Systemen abgebildet? Und das Ganze soll auch schnell gehen.

Weder der klassische IT’ler oder der DevOp hat hier seinen Fokus, noch der eigentlich verantwortliche für den Prozess aus dem Business hat hier seine Stärken. Der eine hat fehlende Kompetenzen wenn es Geschäftsprozesse geht – der andere ist meist nicht der IT-Techniker der weiß was so ein System kann bzw. was man ihm einfach beibringen kann.

Der ProcessCoder sollte hier die Lücke schließen! Er sollte Spaß daran haben mit den Business-Verantwortlichen an den Prozessen zu arbeiten. Er benötigt, aber auch die Skills, um die Lösungen dann in Programmierung zu transferieren.

ProcessCoder versus Business Analyst

Was ist der Unterschied zum Business Analyst? Der Business Analyst hat seine Stärken eher in der Analyse, Strukturierung und Dokumentation. Der große Mehrwert des ProcessCoder ist seine Umsetzungskompetenz. Er ist auch in der Lage die Prozesse direkt technisch abzubilden.

Fazit

Nach unserem Verständnis ist die Rolle des ProcessCoder eine Schlüsselfigur im Rahmen der digitalen Transformation und wird in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.